Die Energiesparglühbirnen verbrauchen wenig Energie im Vergleich zu klassischen Glühbirnen, um dieselbe Lichtmenge zu produzieren. Es gibt zwei Typologien: sofortiges Licht oder nicht-sofortiges Licht beim Einschalten. Sie haben eine längere Lebensdauer, bis zu 15 Jahren. Die Glühbirnen sind verfügbar in verschiedenen Farbtemperaturen, von kalten und glänzenden Tönen des Tageslichts bis zu Weiß und kälteren Tönen, die eine einfache Weise repräsentieren, Energie zu sparen und die Stromrechnung billiger zu machen.

Watt und Lumen

Das Watt zeigt die Energiemenge an, die eine Glühbirne verbraucht, um Licht zu produzieren. Dagegen ist das Lumen die Maßeinheit des Lichtstroms einer Glühbirne. Die LED Energiesparglühbirnen brauchen wenig Energie, um dieselbe Lichtmenge einer klassischen Glühbirne zu produzieren.

Normalerweise glaubt man, dass die Wattleistung einer Glühbirne die ausgestrahlte Lichtmenge anzeigt. Die Leistung zeigt die von Glühbirne verbrauchte Energiemenge an. Der Lichtstrom einer Glühbirne ist, dagegen, in lumen (lm) ausgedrückt.

Einige Glühbirnen, wie LED Glühbirnen z. B., strahlen denselben Lichtstrom einer klassischen Glühbirne aus, aber mit einem sehr verminderten Energieverbrauch. 

Also um den Lichtstrom einer Glühbirne abzuschätzen, denken Sie in Lumen, nicht in Watt. Je hoher der Lumen-Wert ist, desto größer ist der Lichtstrom.


Lichtfarbe

Die Einheit der Farbtemperatur ist Kelvin (K); dieser Wert bestimmt, ob die Glühbirnen ein kaltes oder warmes Licht produzieren. Die LED Energiesparglühbirnen können verschiedene Farbtemperaturen haben. Die Glühbirnen mit kleinem Kelvin-Wert strahlen ein gelbes, einladendes Licht aus, dagegen erzeugen die Glühbirnen mit hohem Kelvin-Wert ein kaltes, Energiegebendes Licht.


CRI (Farbwiedergabeindex)

Die Sonne ist das natürlichere Licht, das wir haben, und darum ist es unseres Vergleichsmaß für jede andere Lichtquelle. La luce esterna naturale ha un indice di resa cromatica (CRI) di 100, e spesso è lo standard di paragone per qualsiasi altra fonte luminosa. Je hoher CRI (Eine Skala von 0 bis 100) ist, desto natürlicher erscheinen die Farben.


Energieverbrauchskennzeichnung

Die neu Energieverbrauchskennzeichnung ist obligatorisch für die elektrischen Lampen (Glühfaden Birnen, Neon,hohe Intensität Gasentladungslampen) und für die Beleuchtungsapparaten, die in den europäischen Markt eingeführt werden seit Seit 1. September 2013. Bestimmte Produkte sind aber auszuschließen, wie Lampentype und LED-Module mit sehr kleinem Lichtstrom (kleiner als 30 lumen), die mit Batterien funktionieren oder nicht hauptsächlich für Beleuchtung benutzt wird.

Das Energielabel ist in drei Sektoren unterteilt:

  • SEKTOR 1: Name oder Warenzeichen des Herstellers und Name des Modells. 
  • SEKTOR 2: Energieeffizienz-Klassen und Klasse, zu der das betreffende Modell gehört. Es gibt eine reihe von Pfeilen, die verschiedene Farben und Längen haben und die mit einem Buchstabe des Alphabet verbunden sind (von A++ bis E). Der Buchstabe A++ (und der entsprechende kürzere Pfeil) zeigt also an, bei gleichen Eigenschaften, die Lampen mit dem kleineren Energieverbrauch, die Buchstaben C, D o E (mit den längeren von gelb bis rot Pfeilen) zeigen die Produkte mit dem größeren Energieverbrauch an. In diesem Raum können wir das Symbol von ECOLABEL finden, das Öko-Kennzeichen von Europäische Union. A++, A+ A, B für LED Lampen, Energiesparglühbirnen, Neonlampen. B, C für ECO Halogen-Glühbirnen (neue Generation). D für die konventionellen Halogen-Glühbirnen. E für die normalen Glühlampen.
  • SEKTOR 3: Wo gibt man den Energieverbrauch in kWh pro 1000 Stunde von Arbeitsweise in einem Jahr wieder.